Menu
 

Immer längs der Wohlwillstraße

Von der Paul-Roosen-Straße zur Schilleroper und der Rindermarkthalle

Im Mittelpunkt des Rundgangs steht die Wohlwillstraße, die 1857 als Jägerstraße angelegt wurde und hervorragend die Geschichte des Arbeiterwohnungsbau in Hamburg dokumentiert. Neben der spannenden (Abriss-)Geschichte der sog. Schiffzimmererterrassen und der Jägerpassage geht es auch um die Umwandlung des ehemaligen Sozialamts und um die Zukunft der Gewerbeschule am Paulinenplatz, für die ab 2018 nach ihrer Verlegung nach Hammerbrook eine neue Nutzung gesucht wird.
Schiller war wohl nie auf St. Pauli, aber im April 1905 wurde in dem ehemaligen Zirkusgebäude hinter dem neuen Pferdemarkt mit „Wilhelm Tell“ das Schiller-Theater eröffnet. Seit vielen Jahrzehnten steht die Schilleroper abgesehen von kleinen Zwischennutzungen leer und soll nun - wenn es nach den Wünschen der Eigentümer geht - abgerissen werden.
Am neuen Pferdemarkt befassen wir uns mit der Geschichte des hier seit dem frühen 19. Jahrhundert ansässigen Pferdehandels und nehmen das markante Gebäude der Rindermarkthalle, das im September 2014 als „Einkaufsparadies“ wiedereröffnet wurde, in den Blick.
Kosten: € 9,- (erm. € 5,-)
Leitung: Gunhild Ohl-Hinz
Tel.: 0163 7514991

nächste Termine:

Sonntag 6.05.2018 15:00 Uhr

Sonntag 7.10.2018 15:00 Uhr

Treffpunkt: St. Pauli-Archiv, Paul-Roosen-Straße 30