Menu
 

Was hat eigentlich ...

In den letzten Monaten lief trotz des Lockdowns so einiges im Archiv:

- wir hatten weiterhin geöffnet, auch wenn für ein Besuch des Archivs ein Termin notwendig war und die geltenden Corona-Regeln natürlich eingehalten werden mussten

- im März erschien die Broschüre "Der schwerste Radfahrer der Welt! Emil Naucke und die Unterhaltungskultur im späten 19. Jahrhundert"

- in Kooperation mit dem Schaff-Verlag erarbeiteten wir eine Ausstellung zur Geschichte der Rindermarkthalle und des Schlachthofs, die seit Anfang Juni in der Rindermarkthalle zu sehen ist

- viele Projekte und AGs, z.B. zur Geschichte der italienischen Militärinternierten im Lager Schilleroper, wurden weitergeführt

- und vieles andere mehr, denn wir haben wir uns an den Versuch gewagt, einen digitalen Rundgang zu gestalten. Bei der Ausführung ist sicherlich noch das ein oder andere verbessrungswürdig oder inzwischen auch schon überholt - so ist die ehemalige Schlachthof-Kantine am Neuen Pferdemarkt, wo sich zum Schluss das Lokal "Maharaja" befand, inzwischen abgerissen, um Platz für das umstrittene "Paulihaus" zu schaffen. Aber der Kurzfilm ist sehenswert und befasst sich markanten Orten in St. Pauli.

Hier geht es zum Film:


https://vimeo.com/559662172

Viel Spaß!

 

 

Zurück